Mutter Erde spricht zu uns am 02.03.2018 Der seelische Dimensionswechsel

Druck
Der Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? online ansehen  
img

LdSR e.V. International

Das Radio der neuen Zeit

 

Das Licht der Stille Radio e.V International ist das Radio des freien und offenen Bewusstseins, eine Kommunikationsplattform für geistig offene Menschen, welche sich dem Geist der neuen Zeit geöffnet haben.

-
Namasté ,

Das neue Mutter-Erde-Channeling in Textform Herz

Wir wünschen Dir viel Freude beim lesen und erkenntnisreiche Augenblicke.

Wir danken der lieben Sylvia für das schnelle und liebevolle abschreiben des Mutter Erde Channelings.

Alles Liebe

Dein LdSR-Team
---

Der seelische Dimensionswechsel vom 02.03.2018 

Atumba Atasha Atem – Die Erde grüßt euch.

Wenn du denkst, dass der Tag jetzt begonnen hat, so ist die Nacht vorüber. Alles ist verblasst in dir, und alle Wolken ziehen vorüber. Der Geist befreit die Seele jetzt.
Du bist auf dem Weg zu ihr. Du bist der Geist, du bist das Jetzt. Du kommst jetzt zu ihr. Zu ihr, in ihr Gedankengut, in ihr Himmelsreich. Dort ist sie mit dir und Vater gleich.

Das Lichte und das Dichte, es zieht vorüber wie Wolken am Himmel. Die Berge, die Seen, die Täler, sie lichten. Sie lichten von den Höhen. Die Sonne steht hoch am Himmel, am Firmament, und sie beleuchtet nicht nur ihr Wigwam. Sie beleuchtet die ganze Welt. Der Geist des Vaters in dir ruht, und sie tausend Schritte zu dir tut. Um zu sehen, wie es dir geht, wie du bist im Geist, ob du bist gereift, ob du bist in dieser Zeit.

Des Menschen Mühe und seine Last, von hier, von dort, die große Hast. Das, was geschehen ist, ist im Geist, ist niemals von ihr zugereist. Es war nicht hier, es war nicht dort. Es war fern, an einem anderen Ort, den du nicht magst zu bestimmen. Wo du nicht hin kommst, um mit ihr zu singen. Du bist nicht hier, und bist nicht dort. Du warst fern, an einem anderen Ort.

Das was du bist, ist hier vereint und mit ihr in dieser Zeit. Das müde Herz, es will nun ruh ́n und auch nicht tausend Schritte tun. Es will sich segnen, es will sich regen. Es will sich segnen in ihrem Schoß, in ihrem Kleid. Du bist bereit für diese Zeit.

Darum dein Herz geht raus aus dieser Welt, und du bist wichtiger, als Ruhm und Geld. Denn du bist bei dir angekommen, und hast bei Mutter Platz genommen. Im Wigwam hier, in ihrem Zelt öffnet sich dir eine neue Welt. Eine Welt des Friedens, eine Welt der Ruh ́. Und du brauchst nur zu Sein, wie sie und du.

Es sind viele Schritte, die du gegangen bist. Jedoch es sind noch tausend Schritte, bis du bei ihr bist. Sie kommt dir schon entgegen, und sie will dein Herz umhegen. Will dich reifen lassen in ihrem Gemüt, dort wo alles grünt und blüht.

Was willst du? Was hast du dir vorgenommen? Wieso bist du zur Mutter gekommen? Du warst außerhalb von Zeit und Raum. Du lebtest dort in einem Traum. In einem Traum der Ewigkeit, jedoch du warst nie im neuen Kleid. Du warst verhüllt, verdreckt, verschmutzt. Du hast dich nicht einmal geputzt. Das Kleid, so wie du gekommen bist, wirfst du nun ihr entgegen. Und sie soll deinen Körper und dich jetzt pflegen. Sie soll dich salben und soll dich massieren. Und du willst bei ihr, zu ihren Füßen liegen.

So fühlst du dich gerade. Du bist zerfetzt und bist zerschunden, und bist voll mit körperlichen Wunden.

Es war wahrlich eine schlimme Zeit, die unsere Seelen durchwanderten. Du warst nicht immer schön im neuen Kleid. Du musstest dich schminken wie die anderen. Du musstest gehen und musstest stehen, und durftest nie zur Mutter sehen. Du warst verblendet und warst verhüllt. Deine Bewusstseinsebenen, sie waren nicht gestillt. Sie waren nicht erfüllt von ihrem Willen. Sie waren nicht erfüllt von deiner Zeit.
Ja, sagt sie, ihr wusstet nicht wer ihr seid und was ihr auf dieser Erde tut. Ihr wusstet nicht von all dieser Unruhe, von all diesem Leid. Denn ihr wart nie in dieser Erde involviert. Ihr wart nie die Bewohner dieser Erde. Ihr seid gekommen aus einer fernen Zukunft. Ja, so ist es! Ihr seid gekommen aus einer fernen Zukunft.
Das ist etwas, was die Menschheit noch nicht erlebte, und erst erleben wird, doch ihr tragt das Wissen der Zukunft in euch.

Wenn ihr zurück blickt, wenn ihr euer Leben betrachtet, dann werdet ihr feststellen, wie sehr es an euch vorbei gegangen ist, das Leben. Das Leben, das ihr nie gelebt habt, das ihr nie gekannt habt. Es waren nur flüchtige Momente in eurem Sein, wo ihr wahres Leben gespürt habt, wo ihr die Kraft des Lebens gespürt habt. Jedoch das Leben selbst, das habt ihr nie erfahren. Ihr seid vorbei gegangen an all den Dingen, die die Mutter euch als Hinweise hingelegt hat, um zur Ruhe zu kommen. Um zur Ruhe zu kommen, in sich zu ruhen, da bräuchtest du nicht viel tun. Das ist dir gegeben, denn die

Mutter gab dir das Leben, die Kraft und die Herrlichkeit, um zu bestehen in dieser Zeit.
Ihr seht, ihr seid behütet.
Es kann euch nichts geschehen. Es hätte auch nie etwas geschehen können auf der Erde, das euch zerstört hätte. Ihr seid unkaputtbar, unverwundbar. Die Wunden, die ihr tragt sind die Wunden der Seele. Jedoch die waren ein Kontinuum eures Lebens, um euch zu führen. Dass die Seele verletzt war, dass die Seele gelitten hatte, das war Teil unseres Erwachensprozesses. Unser Erwachenssprozess auf einer ganz bestimmten Ebene, ein Niveau, das wir nun erreicht haben. Das Niveau des Erwachens, eine Frequenz welche uns erweckte.

Darum verliert die Seele jegliches Gefühl der Vergangenheit. Alte Dinge können schneller heilen, dadurch, dass die Mutter in euch wirkt und die Wunden heilt.
Es ist so, wie wenn eine Haut verbrannt ist und Blasen auf den Körper wirft. Dann werden sich diese Blasen lösen.

Das, was da hervorkommt, ist nicht schön anzusehen. Jedoch sie hat ihre spezielle Heilmethoden oder Heilmittel, die Mutter, um dir zu helfen.

Die Verbrennungen sind gleich zu setzten mit sehr tiefen seelischen Verletzungen, welche aus vielen Begebenheiten der Vergangenheit resultierten, die bis zum heutigen Zeitpunkt ihre Wirklichkeit hatten.

Warum sie uns das jetzt erzählt, sagt sie. Du möchtest nicht wissen wie viele Verletzungen du hast, denn die hast du bereits durchlebt. Du möchtest wissen, wie es weiter geht. Sie

erzählt uns das deswegen, damit wir erkennen können, dass der Schmerz und das was daraus resultierte, ein Kontinuum der Ebene war, in der wir unsere Erfahrungen gesammelt haben.

Das ist der Verlust eines Tieres, oder eines Menschen den du besonders lieb hast. Das ist der Verlust einer Partnerin, oder eines Partners. Nichts hat die Seele mehr verletzt, als der Tod selbst. Und dieser daraus resultierende Schmerz, dieser tiefe Schmerz, der hat die Seele bis zum heutigen Tag sehr verletzt. Das Herauslösen aus dem Dilemma, aus diesem furchtbaren Dilemma, das unsere Seelen erlitten haben und welche auf körperlichen Ebene ihre Wirkung zeigten, oder ihre Wirkung haben. Das Herauslösen, das steht jetzt bei allen Seelen an, die in eine andere Dimension des Seins, ihres Erlebens aufsteigen. Dieses Herauslösen und das Vergessen des alten, das ist jetzt bei ganz vielen, vielen Seelen ein Thema.

Es ist wie ein Abschied nehmen. Ein Abschied nehmen, das in so manchen Seelen sehr, sehr intensiv sein wird. Ein Herauslösen aus Ebenen, welchen du angehaftet warst und geglaubt hast, dass das deine Welt wäre.

Jedoch es war nie deine Welt.
Und etwas herzugeben was nicht deines ist, jedoch du als

deines befindest, das ist nicht immer leicht für uns Menschen. Nun, es ist nicht nur der Hund, oder die Katze, oder die Partnerin, oder der Partner, sondern es ist ein Herauslösen aus einer dir bekannten Welt.

Jedoch diese Welt, sie ist voll Schmerz und voll Pein, jedoch auch voller schöner Dinge gewesen.

Die Energie dieses Vollmondes, sie weicht alles auf. Sie lässt alles zerfallen, was nicht wahrhaft und nicht echt ist. Kannst du dir vorstellen, dass dein Schmerz nicht echt ist? Dass du nie Schmerzen gehabt hast? Dass das gespielte Schmerzen waren, oder sind?

Sie sagt, das sind Anhäufungen von fehlgeleiteten Elektronen, also Moleküle in deinem Kopf, die Schmerzen verursacht haben. Jedoch der Körper ist unkaputtbar. Das Schmerzempfinden war ein Signal für diese Dimension, in der wir lebten. Doch der Körper war unkaputtbar. Dieses Signal hat im Hirn stattgefunden. Dieses Signal, es war nicht echt. Also, Schmerz ist nicht echt.

Ein Schmerzempfinden in einem Menschen, in einem Tier, in einer Pflanze, es hat unterschiedliche Rezeptoren, die Schmerz unterschiedlich interpretieren. Durch diese Interpretation ist der Schmerz mal stärker, mal ist er leichter. Es ist etwas, wie ein Gerät an dem ein Fühler angeschlossen ist und in diesem Gerät kannst du zum Beispiel die Temperatur anzeigen, jedoch der Fühler ist außerhalb des Gerätes. Die Rezeptoren des Schmerzes tun den Schmerz an deinen Körper, an deinen Verstand hinleiten, jedoch das Schmerzempfinden ist außerhalb des Körpers. Dass da Schmerzen wären, wird sozusagen in deinem Körper interpretiert. Und diese Interpretationen werden wegfallen. Sie werden immer weniger werden, sodass du mehr in die Wahrnehmung kommst. Was dir gut tut, das wird dir nicht mehr durch Schmerz signalisiert.

Das bedeutet, es gibt tiefgreifende Veränderungen im Körper,

denn der Schmerz wird ausgeschaltet. Diese Art von Empfindungen werden ausgeschaltet, und es kommt etwas neues in Kraft, das sich über den Körper bemerkbar macht, jedoch keine Schmerzen verursacht.
Der Körper sendet das Signal direkt an die Zentrale (deinen Verstand), und lässt dich gewisse Dinge einfach nicht mehr tun, welche Schmerzen verursachen.
Sie sagt, das mit dem Schmerz hat nicht so richtig hingehauen, denn manche sind so Schmerz-resistent geworden. Und ihnen ist es nicht in den Sinn gekommen, in ihrem Leben Veränderungen herbei zu führen, obwohl der Schmerz das Signal gegeben hat, dass Veränderungen herbei geführt werden sollten im Bewusstsein.

Die Energie des Vollmondes bringt dich in eine Übersinnlichkeit. Sie transformiert den Schmerz in eine Übersinnlichkeit, das ist höher angesiedelt als Schmerz. Das ist die Handlung, die direkt aus dessen resultiert was den Schmerz erzeugte, dieses abzustellen. Dadurch werden unsere Denk- und Handlungsweisen andere werden. Sie werden uns anleiten. Was normaler Weise schmerzen würde, wird sofort abgestellt. Das können auch Beziehungen sein, die man pflegt, die nicht in Ordnung sind und Schmerzen verursachen. Oder es können Arbeitsstellen sein, die dir Schmerzen verursachen, oder bestimmte Zusammenhänge, die du bisher als Nahrung zu dir genommen hast. Es wird dir plötzlich bewusst, oder du bekommst plötzlich einen Ekel davor, um dieses vielleicht auch nicht mehr zu essen.
Dadurch wird sich auch vieles in deiner physischen Welt

verändern, denn du wirst für manche Dinge Abneigungen empfinden, und du kannst es dir augenscheinlich nicht erklären. Die Kraft, die Energie des Mondes gegenüber der Kraft der Sonne, welche in dir ihren Ausgleich suchen, wobei der Mond die Fehlinterpretation in dir auslöscht, und die Sonne dir die Kraft gibt, um das klar zum Ausdruck zu bringen, was du wirklich möchtest, oder was dein innerstes Anliegen ist.

Sam Jesus Moses sagt:“ Ich halte hier nun zwei Gläser in der Hand, sie stellen die Sonne und den Mond dar.“ Es sind zwei unterschiedliche Farben, sagt die Mutter, damit ihr es besser sehen könnt, wenn ihr in die Kamera schaut. Es ist eine orangefarbene und eine durchsichtige Flüssigkeit in diesen Gläsern. Diese zwei Inhalte der Gläser, sie stellen ein Gleichgewicht dar. Das eine ist die Sonne, und das andere ist der Mond. Sie stehen sich gegenüber und sie sind wie diese Gläser, mit verschiedenen Frequenzen gefüllt. Diese Frequenzen, wie in diesen zwei Gläsern gezeigt, sie sind ausgewogen. In der Frequenz des Mondes ist etwas darin, so ähnlich wie Säure. Es ist eine auflösende, zerstörerische, zersetzende Frequenz. Die Frequenz der Sonne (ich halte das Glas nochmal in die Kamera, so wie es die Mutter gesagt hat) ist nährend. Sie gibt Kraft und füllt auf, was jetzt in dir mehr Raum hat, dadurch dass das andere aufgelöst worden ist.

So ist es ein Leichtes für dich, in diesen Vollmond-Nächten wie es heute gerade ist, diese Dinge von denen du dich aus dem Herzen heraus wirklich lösen möchtest, nochmal anzuschauen. Der Mond hat die Energie, um es zu zersetzen, um es nicht mehr Existent zu machen, sie reinigt.

Die Mutter sagt, sie kann es auch brutal sagen, die auffrisst. Es ist die Energie, die sich an all dieser Schlechtigkeit nährt. Es gibt verschiedene Vollmond-Rituale, welche du durchführen kannst, um Altes zu verbrennen und Altes wegzuwerfen. Jedoch du solltest dich nicht einer Gruppe anschließen, die zerstörerisch ist und die gleiche Macht, wie das Licht haben. Nicht in diese Zerstörung kommen, welche diese Gruppe hervorruft, welche auch Rituale macht.

Sie sagt, es ist wie im wirklichen richtigen Leben. Jedes Ding kannst du für verschiedene Sachen, zum Guten und zum Bösen verwenden. So ist es auch mit Ritualen. Also schließe dich den Ritualen an, die dir gut tun. Auch wenn es augenscheinlich so scheint, dass du bei manchen Ritualen teilnehmen solltest, bitte bleibe weg, wenn dir nicht danach ist. Deine innere Stimme sagt dir, dass manche Rituale nichts für dich sind, auch wenn sie noch so gut gemeint sind. Sie kommen aus einer anderen Ecke, als die, die du bräuchtest, um wach zu werden.

Sie sagt, es ist so etwas wie die direkte Verführung, wie bei Adam und Eva. Du kannst überall mitmachen und man macht es dir schmackhaft, jedoch prüfe das, was man dir schmackhaft machen will. Manchmal steckt auch etwas verborgenes dahinter Jedoch du weißt das, dass du das nicht tun sollst.

Die Mutter sagt, der Wolf frisst die Seele, die nicht achtsam ist, und gerade zum Vollmond, denn sie sind leichte Beute. Sie tappen im Dunkeln und der Wolf ist hinter ihnen her. Sie sollen achtsam sein, wenn sie durch den Wald gehen, gerade

bei Vollmond.

In vielen Dingen liegt die Auflösung. Die Auflösung deiner Existenz, darum bleib fern von Dingen, die dir nicht gut tun. Bleib fern von Ritualen, von Diskothek-Besuchen, vom Fernseher, oder vom Radio, oder irgendwo. Es sind die Wölfe, die auf dich warten, die dich daran hindern dich zu erneuern. Sie wollen dich so wie du bist, voll Schmerzen. Sie wollen nicht, dass du dich im Mondlicht erneuerst. Sie warten auf den Moment, wo sie dich da packen können, indem sie dir alles versprechen, jedoch nichts halten werden, und du tanzt mit ihnen, und der Wolf wartet.

In diesen Vollmond-Nächten, in denen die intensive Strahlung so überhand nimmt, ist es leicht uns zu manipulieren. Denn es wird in dir etwas hervorgerufen bei Vollmond, was man eine Depression nennt.

Es wird eine Substanz in deinem Körper freigesetzt, die dich anders denken und handeln lässt, als du normalerweise würdest. Bei Vollmond ist es das Beste man hält sich in allem zurück. Sich nur den schönen Dingen, und den Dingen die man wirklich loslassen möchte, hinwenden. Sich nicht um die äußere Welt kümmern. Denn diese Vollmonde haben die geistige Wirkung, dich in ihren Bann zu ziehen.

Sie sagt, wenn wir begreifen könnten, dass es die Endzeit ist. Eine Endzeit, die jetzt stattfindet, in der die Dunkelheit noch sehr viele Opfer fordern möchte. Es ist eine Endzeit deiner Selbst. Dein geistiger Reset, er steht kurz bevor. Ein Reset, der nun allen Menschen, allen Tieren, allen Pflanzen bevor steht.

Und während dieses Resets ist es besser, du bleibst wirklich bei dir. Bleib in deiner Kraft, und gehe nicht außerhalb, in der Zeit des Resets.
Sie sagt, die Natur ist eingefroren, und die Natur brennt. Solche Extreme, die wir momentan auf der Erde erleben, erleben wir auch körperlich. Wir wissen nicht, wo wir uns hingezogen fühlen, denn es ist das Eine und das Andere. Es ist alles voller Aufruhr.

Nur in deiner Mitte ist vollkommene Stille! Sie fragt, ob du das spürst?

Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses:

Der Schutz deiner Selbst hat nun begonnen in dir zu wirken, in dir zu sein.
Der Schutz deiner Selbst hat nun begonnen in dir zu wirken, in dir zu sein.

Es sind die Worte der Mutter,
es ist der Klang der Stimme, das dies nun bewirkt. Du hast begonnen zu Sein in dir.

Das tiefgreifendste und das schützendste in dir, ist dein Bewusstsein. Sie hat dir das Mantra gesungen, das heißt, dass du wie einen Schutz um dich trägst, dass du nicht angreifbar bist und nicht von den Wölfen gerissen werden kannst. Egal, wo du dich bewegst. Es wirkt wie eine Tarnkappe, dieses Mantra. Du bist geschützt und im Schutze der Mutter. Du musst dir das immer wieder bewusst werden lassen, auch durch die Worte der Mutter. Du bist beschützt, egal, wo du dich hin bewegst, wenn du Stille in dir erfährst.

Es ist unübersehbar, die Welt da draußen wird außerhalb der Stille zerfallen. Sie stimmt nicht mehr mit der Frequenz der Sonne überein. Sie ist nicht mehr in der Resonanz mit der Sonne, um zu heilen. Sie wird zerfallen. Das war so ausgemacht, und die Zeit ist nun gekommen, dass alle Systeme im äußeren Sein ihr Ende finden. Das geschieht deshalb, da du nicht mehr über den Schmerz geleitet wirst, sondern eine direkte Kraft sagt deinem Verstand „Hör auf, beende es, du kannst das nicht mehr tun!“ Du bist dazu nicht mehr in der Lage, anderen Menschen Leid, oder Elend zu bringen oder zu schaffen. Manche Menschen werden das Gefühl haben, sie würden innerlich verbrennen. Der Schmerz ist nicht mehr außerhalb, sondern er ist innerlich, direkt im Körper.

Der Vollmond hat eine Macht, ähnlich wie ein Schwamm, oder ein Gerät das Elektronen anzieht. Das heißt positive Elektronen werden von dem negativen Kern des Mondes angezogen, und damit werden all die störenden Felder in deinem Körper geheilt werden. Die Heilung beginnt dort, wo das Bewusstsein erkannt hat, dass diese Handlungen nicht mehr von Nutzen sind, und dass diese Handlungen, die du tust, nur Illusionen sind. Aus den illusionären Handlungen wird dann Bewusstheit. Und so lange kann es im Körper wie ein Brennen sein, jedoch du bist unkaputtbar. Du spürst, dass da etwas weggeht und dass das auch gehen muss. Je weniger du dich da geistig involvierst, und es am Festhalten bist, je einfacher wird es werden. Und das Brennen und körperliche Unwohlsein wird aufhören, wenn du dieses weg lässt, was nicht zu dir gehört, oder was du selbst als nicht wünschenswert empfunden hast.

Das sind meistens Programme, denen du noch nach gehängt bist, wo du geglaubt hast, dass sie wichtig wären. Dieses Erkennen ist das Brennen in dir, dieses Verlangen in dir, es los zu werden, und du wirst es los. Kämpfe nicht dagegen. Gib dir die Ruhe und es geschieht einfach, da die Zeit dafür jetzt ist.

Es gibt in diesem Jahr besondere Wetterverhältnisse, die nicht einzuschätzen sind. Von extremer Hitze, bis zu extremer Kälte, von extremem Regen und extremer Trockenheit ist alles geboten. Auch wirkliche Himmelschauspiele, welche wir sehen werden, welche sich aus dem Nichts heraus plötzlich, urplötzlich ereignen werden.

Es ist so, wie mit den zwei Gefäßen. (Sam Jesus Moses hält die zwei Gläser mit unterschiedlichen Flüssigkeiten in der Hand.) Sie haben unterschiedliche Substanzen. Die Substanz der Sonne, und die Substanz des Mondes, die müssen ausgeglichen und ausgewogen sein. Sie stehen sich gegenüber, und je nach dem wo du dich hingewendet hast, oder wo du dich gerade im Bewusstsein befindest, nimmt entweder die eine Substanz, oder die andere Substanz Gestalt an. Beim Einen ist es die Zerstörung, und berührst du mit deinem Bewusstsein die andere Substanz, dann ist es der Aufstieg, dann ist es die innere Erleuchtung. Der innere Frieden und die innere Harmonie.

Beide Substanzen befinden sich immer in Bewegung in dir. Sie befinden sich immer wieder in Bewegung in dir, und versuchen etwas auszugleichen. Je nach dem wie viel Stille und Ruhe du in dir hast, kann die Frequenz des Mondes ihre Arbeit tun, ohne dass es dir weh tut. Ohne dass es dich körperlich angreift. Vielleicht spürst du in der Nacht ein brennendes kribbeln, spürst vielleicht das etwas an dir gearbeitet wird. Jedoch wenn du morgens aufstehst, ist eine Frequenz da, die deinen inneren Schmerz sofort auflöst.

Es hat früher Wochen und Monate, und Jahre, sogar Jahrzehnte gedauert, bis sich Schmerzen aufgelöst haben. Nun geht es innerhalb

einer Nacht. Zum nächsten Tag hin holt die Energie des Mondes Dinge wie ein Magnet aus deinem Körper heraus. Und die Sonne füllt dich wieder mit Energie auf, damit du ausgeglichen bist und den Übergang gehen kannst.

Das Herauslösen aus dem Schmerz, oder das Herauslösen aus dem Leid, das ist der nächste Schritt. Sonst kannst du nicht erwachen.

Im Leid kannst du nicht erwachen. Um erwachen zu können, bedarf es des Schrittes aus dem Leidensprozess auszusteigen, den Leidensprozess zu beenden. Dies ist mit den starken Vollmond- Energien möglich.

Sie sagt, du brauchst nicht viel zu tun. Du brauchst nicht viel auf dich zu nehmen. Das geschieht, wenn du für dich die Ruhe hast in diese Nacht zu gehen im Bewusstsein, auch keine Angst zu haben wenn sich im Körper etwas regen wird. Hab keine Angst. Du gehst aus dem Nicht wahrhaften in das Wahrhafte hinein. Was da geschieht ist etwas, wie ein Dimensionswechsel, den unser Körper in der Nacht vollführt, wenn er Ruhe hat. Besonders in diesen Vollmond-Nächten.

Früher musstest du für einen Dimensionswechsel sterben, jetzt ist der Dimensionswechsel zwar etwas zögerlich, jedoch du brauchst nicht mehr sterben. Du brauchst für diesen Dimensionswechsel deinen Körper nicht verlassen, er beginnt in der Nacht des Vollmondes. Wenn der Vollmond besonders intensiv ist, dann legst du das alte ab, und kannst das neue am Morgen erhalten. Sobald die Sonne aufgeht, wird ein Teil deines Lebens Dimensions-gewechselt sein.

Ab diesem Vollmond geht es kontinuierlich, jedoch geht der Dimensionswechsel langsam in dir, sonst würdest du es nicht überleben. Es ist wie ein Herauslösen aus einer Schale, die mehrere

Schichten hat. Die Schalen werden nicht herunter gerissen. (Die Mutter zeigt Sam Jesus Moses jetzt eine Zwiebel und er schaut jetzt Mutter zu.) Sie nimmt erst einmal die äußerste Schale weg. Die tut noch nicht weh, die ist vertrocknet. Jedoch wenn es an die Substanz der inneren Zwiebel geht und sie es langsam abschält, empfinden wir keinen Schmerz. Wir empfinden nur ein Brennen, oder ein Kribbeln, oder eine Wärme, die wir nachts vermehrt erfahren werden. Dann kann es sein, dass du zum Teil Tagträume hast. Dass du auf einmal Erlebnisse in der Nacht hast, die du in den Tag mit hinein genommen hast, die so intensiv in dir wirken, dass du meinst es würde gerade geschehen. Darum ist es wichtig, sagt sie, dass du dir keine scheußlichen Dinge anschaust, denn diese nimmst du in die Tagträume der Nacht mit hinein. Das ist das Lösen der Schale, die dieses hervorrufen wird.

Sie sagt, die äußerste Schale ist immer das Frischeste, das, was gerade geschehen ist.
Wenn du in dieser äußersten Schale besonders am Tag viele Verletzungen erlebt hast, wo du die Seele verletzt hast, nehmen wir mal an, durch schauen der „Öffentlich Gebrechlichen“ verletzt hast, dann schmerzt es. Dann kann es sein, dass du dich in einer Art Traum in der Nacht wieder findest, und zwar ist das was du erlebt hast gar nicht weit weg. Nicht aus früheren Leben, es ist das was du gerade erlebt hast. Wenn du dich dem zuwendest und da eingetaucht bist, wird es sehr schmerzen. Sie bereiten die gesamte Menschheit auf den Dimensionswechsel vor. Und je nach dem, wo sie sich befinden, werden sie ihre Qualen haben, sogar bis hin zum Tod, sagt die Mutter.

Der beste Zustand wäre der, in Ruhe zu sein und das nur zu betrachten, wie dieser Dimensionswechsel stattfindet, der nun mit diesem Vollmond in Gang gesetzt ist. Die Einen haben einen

schleichenden Dimensionswechsel, es dauert sehr lange. Für die Anderen kann es sehr plötzlich sein, wo du dich im Bewusstsein in einer anderen Dimension wieder findest. Sie sagt, bis Ende dieses Jahres haben wir Zeit zur Mutter zu kommen. Sie sagt, sie möchte nicht in mancher Menschen Haut stecken, die sich so sehr in der äußeren Welt verlaufen haben. Sie werden den Dimensionswechsel in den Kriterien erleben, in denen sie sich befunden haben. Das ist sehr schmerzvoll für diese Menschen, die nicht aus dieser Pein herausgekommen sind. Sie werden geplagt mit Alpträumen und seelischen Erschütterungen. Sie meint, kein Politiker hat mehr eine ruhige Nacht. Sie sagt, sie wird jetzt das Wort Politiker streichen und sagt dafür Machthaber. Es ist wirklich allgemein derer, die sich im Schmerz verankert haben. Sie werden den Schmerz weiterhin in einer anderen Dimension leben.

Jedoch die Menschen, die sich dem Licht zugewandt haben, werden sich in noch viel Licht-volleren Ebenen wieder finden.
Diese Welt, sie ist eingeeist und verbrannt worden.
Kennt ihr das alte Kinderspiel, das Hütchen-Spiel „Himmel und Hölle“?

Du bist ganz erstaunt, welche Welt sich vor dir eröffnet, welche Welt du sehen wirst. Du wirst ganz erstaunt sein, wie du gedacht hast. Plötzlich öffnet sich so ein Hütchen-Spiel vor deinen Augen und du weißt, wo du stehst. Das Spiel wird beendet und es scheint das Endspiel zu sein.

Alles hat sie eingefroren und verbrannt, die Mutter. Auch die Herzen derer, die da draußen agieren sind eingefroren und verbrannt. Das zeigt dieses Welt-Bild da draußen. Sie müssen den Weg gehen, den sie wählten. Da gab es keinen, der sie hätte von diesem Weg abbringen können. Natürlich will den keiner mehr gehen, den Weg. Jedoch sie wählten den Weg, und den müssen sie gehen.

Und nur so kann die Erde sich reinigen. Und nur so kann das Neue werden.

Wenn du wahrhaftig und aufrichtig, in Stille und Ruhe dir vertrauen kannst, wahrhaftig, aufrichtig deinem Gott in dir vertrauen kannst, so wird dir nichts geschehen. Bleibe in dir, bleibe in dir und sehe nur hin was geschieht. Deine Träume können sich nur so zeigen, wie du in der äußeren Welt agiert hast. Und deine Träume werden dir auch zeigen, was in deinem Leben falsch gelaufen ist. Durch deine Träume hast du auch die Kraft, es zu korrigieren, und so nicht mehr zu handeln. Es ist so ähnlich, wie ein letztes Hinsehen, bevor es geschieht.

Die Frequenzen, welche sich durch die Bescheinung des Mondes in deinem Bewusstsein, in deinem Geist verändert haben, sie schaffen da Ordnung. Die Frequenzen trennen Altes heraus, dass es sich lösen kann, um dem Neuen Einlass zu geben. Wie sie schon sagte, es kommt immer morgens. Mit den ersten Sonnenstrahlen wird Altes herausgelöst und mit Neuem aufgefüllt.

Das heißt, es geschehen spontane Handlungen, die schon in höheren Dimensionen aus dir heraus geschehen. Du findest dich zwar oft noch auf dieser Erdebene mit all den Anderen. Jedoch deine Handlungen werden andere sein.

Alles was du bisher getan hast war gut. Die Mutter singt durch Sam Jesus Moses: Du wirst getragen, du wirst gewogen.[page17image3774848]Du wirst getragen, du wirst gewogen. Du wirst getragen, du wirst gewogen. Du wirst gewogen, wohin du willst. Du bist ihr Kind, du bist umsorgt. Du bist behütet, du bist gestillt.

Du wirst getragen, du wirst gewogen. Du bist in Mutters Arm.
Du wirst getragen, du wirst gewogen. Du bist in Mutters Schoß daheim.

Noch einmal zusammen gefasst, sagt die Mutter, was sie heute gesagt hat: Also gehe nicht raus zu den Wölfen. Lass dich nicht packen, lass dich nicht verführen. Lass dich nicht von irgend jemand einwickeln. Bleib standhaft, auch wenn dir ein verlockendes Angebot von denen, die nichts gutes im Sinn haben, gemacht wird. Nicht jedes Vollmond-Fest, oder jedes Vollmond-Ritual ist für dich bestimmt. Du wirst es unterscheiden.

Der Dimensionswechsel in dir wird vorbereitet, bzw. ist für all diejenigen schon in Arbeit, in Gang gekommen, welche sich ganz klar einer Richtung ausgerichtet haben. Letztendlich haben sie es in der Hand, sich dem, (Sam Jesus Moses zeigt nochmal die beiden gefüllten Gefäße) oder dem anderen voll hinzugeben, oder dagegen zu kämpfen. Das wird ihr Sein entscheiden. Die eine Seite wird dich auffressen, die andere Seite wird dich nähren. Das ist dürfte dir klar sein. Und hab keine Angst, wenn du abends ein Brennen in dir verspürst. Das gehört zu diesem Übergang, zu dieser inneren Reife dazu, auch dass du vielleicht etwas unruhig schläfst und eventuell Tag-Träume hast. Du wirst in der Nacht denken jetzt ist Tag, und dabei befindest du dich im Traum.

Sie sagt, nur wer bereit ist zu neuen Abenteuer aufzubrechen, die

werden Spaß haben. Für die anderen ist es sehr lästig, was da in der Nacht geschieht.

Sie sagt, du kannst auch schöne Träume haben, wachst morgens auf und alles ist wunderbar. Du fühlst dich großartig, bist ausgeschlafen und voller Ruhe in dir, denn du weißt, dass eine Schale von der Zwiebel gelöst worden ist. Und sie macht es ganz vorsichtig. Sie will es uns nochmal kurz erklären, sagt sie. Die Schalen von der Zwiebel sind die Übergänge in eine andere Dimension, die ganz langsam in diesem Körper-Geist-System von ihr angeregt werden. Sie will uns nicht überfordern, und sie macht es wirklich ganz zärtlich, bis sie an den innersten Punkt der Zwiebel kommt. Also bis der Kern in ihrer Hand liegt, das bist dann letztendlich du, und dann gehst du in eine andere Dimension. Sie leitet das nicht schmerzhaft an, es kann dir nur etwas unwohl in der Nacht und am Tag sein.

Du sollst dich am Tag nicht wundern, wenn du Tag-Träume hast, in denen du schon andere Dimensionen wahrnimmst. Während deiner Arbeit zum Beispiel, wo man dich vielleicht zwei- oder dreimal ansprechen muss, da du im Geist schon in andere Welten eingegangen bist. Darum, für die, die Ruhe haben ist es bestimmt am besten.

Sie sagt auch, wenn du dich müde fühlst, steige nicht in ein Auto und fahre, denn du könntest irgendwo anders aufwachen. Wenn du da eingeschlafen bist, bist du in einem anderen Traum.
Wenn du in ein Auto steigst, sei dir voll bewusst, was du da tust. Steige nicht verträumt in ein Auto, fahre nicht übermüdet Auto. Du solltest wissen, was du gerade tust, sonst wachst du woanders auf. Und es kann sein, dass du dich dann in einer anderen Dimension wieder findest, aber nicht mehr als Mensch.

Die Schichten des Bewusstseins lösen sich auf, lösen sich bis zum

Kern ab, und dann ist der Dimensionswechsel in dir vollzogen. Und du hast eine andere Wahrnehmung. Obwohl du in der selben Welt bist und dich auf der selben Erde befindest, bekommst du eine andere Wahrnehmung und eine andere Sichtweise zu den Dingen, die du bereits glaubtest zu kennen. Sie werden dir neu erscheinen, und sie werden noch höhere Dimensionen in dir eröffnen, so dass du beginnst dich vor dieser wunderbaren Schöpfung zu verneigen, die du dann erleben wirst.

Sie wünscht uns jetzt Glück und Segen auf dem Weg zu ihr. Und es sind noch tausend Tage, bis es geschieht, bis sich die Dimension in ihr und in dir sich gewechselt hat.
Sie wünscht uns eine liebevolle, gesegnete Zeit. Und sie sagt, bis zum nächsten Vollmond ist es nicht mehr lange. Sie ist bereit für den nächsten Vollmond in diesem Monat.

Om Shanti – Om Shanti – Om Shanti
Gottes Frieden – Gottes Frieden – Gottes Frieden

Danke liebe Mutter!
Und sie dankt uns und sagt, sie hat uns im Herzen lieb!

Diese Abschrift kann mit Angabe der Quelle

www.ldsr-tv.de www.ldsr-mediatreff.de auf deiner Homepage

oder deinem Block veröffentlicht werden.

LdSR Hören und Sehen
Diese Mutter Erde Channeling ist auch als Radiosendung oder Fernsehaufzeichnung in unserem LdSR Mediatreff jeder Zeit anzuhören oder zu sehen. Dieses Channeling wurde von der lieben Sylvia in schriftlicher Form gebracht. Danke an die liebe Shekina![page20image3729504] [page20image3729920] [page20image3730544]Hier ist der Link zur Radio- oder Fernseh' Aufzeichnungslink: http://www.ldsr-mediatreff.de/video/02032018-Der-seelische- Dimensionswechsel-MUTTER-ERDE-SPRICHT-ZU-UNS/ b175cf270abe9881aa4a9d4bb6a0f648 

--
Kein Interesse mehr an unseren Newsletter?  Newsletter abmelden
Anhänge
mutter_erde_channeling_der_seelische_dimensionswechel_vom_02_03_2018.pdf
Noch nicht Registriert? Jetzt registrieren!

Anmelden im LdSR

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok